Montag, 25. September 2017

Ermordung des Glücks von Friedrich Ani

Ein kurzer Einblick in das Buch und die Leseprobe, die ich auf vorablesen.de gefunden habe.

(c) hobbyrezensentin.blogspot.com
Inhalt: Das Glück wird ermordet, als der 11-jährige Lennard an einem kalten Novembertag nicht nach Hause kommt und 34 Tage später als Mordopfer aufgefunden wird. Exkommissar Jakob Franck überbringt den Eltern diese schrecklichste aller Nachrichten – das Glück verschwindet. Während die Sonderkommission auf der Stelle tritt und die Familie keinen Weg findet, mit dem Verlust umzugehen, vergräbt Franck sich bis zur Erschöpfung in Zeugenaussagen und Protokollen – immer in der Hoffnung, den einen ausschlaggebenden Faktor zur Aufklärung des Falls ans Licht zu bringen.

Meinung: Mit einer zugleich bildhaften und nüchternen, fast verkürzten Sprache, flechtet Friedrich Ani hier Todesnachricht, Rückblicke einzelner und private, kurze Szenen ineinander.

Aufgrund der Schauplatzwechsel ist man manchmal nahe dran, den Überblick zu verlieren, aber das wird wohl im Verlauf des Buchers weniger oft vorkommen.
Interessant ist auch, dass je nach Schauplatz, je nach Szene, entweder viel gesprochen wird (und meist so geschrieben, wie tatsächlich geredet wird, etwas unvollständig und lückenhaft) oder kaum direkte Reden vorkommen. Viel Raum wird Erinnerungen einzelner gewidmet und auch persönlichen Eigenheiten. Dennoch hat man nach der Leseprobe noch nicht das Gefühl, die Charaktere zu kennen oder einschätzen zu können.


Diesen gefühlvoll-spannenden Roman gibts hier*


*Affiliate-Link

Zuletzt aktualisiert am 12.04.2018.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jede Meinung :)
Habt ihr das Buch schon gesehen oder gelesen? Gibt es Detailfragen zu meinem Text? Nur her damit! Und nicht vergessen: Bitte das Häkchen bei "Benachrichtigungen erhalten" setzen, da ich immer gerne antworte.

Wer das tut, bekommt von Google die Mails zu neuen Kommentaren an die im Google-Profil hinterlegte Adresse. Davon abmelden kann man sich über zwei Wege: das Häkchen hier entfernen oder den Link im Info-Mail nutzen.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.