Mittwoch, 29. Juni 2016

Eiskunstlauf für Ungelenke von Nike Mangold

Dieses E-Book bekam ich über www.rezi-suche.de.


Buchcover
Quelle: www.amazon.de
Ausgehend von einem kleinen, in Vergessenheit geratenen Fauxpas (wer übernimmt sich nicht schon einmal bei Online-Aktionen?) strickt die Autorin hier eine liebevolle Kurzgeschichte mit Happy-End.
Auch wenn es hier mit Ab- und Zuneigung vielleicht etwas schnell geht, sind andere kleine Botschaften in dieser Geschichte versteckt, die auch Nicht-Eiskunstläufern im Leben helfen können. Essi Mäkinen steht vor einem Problem und die einzige für sie akzeptable Lösung ist, ihr Leben vollkommen umzukrempeln, umzuziehen und etwas ganz Neues zu machen. Zu Beginn hat sie, wie wohl jeder, davor Angst, zieht es aber durch und wird für ihren Mut und ihre Beharrlichkeit belohnt. Aber auch das muss sie sich erst erarbeiten und mehr als einmal kommen ihr Zweifel.
Und die Moral von der Geschicht‘? Glaube an deine Träume und pass auf, was du im Internet so kaufst.

Montag, 27. Juni 2016

Bücherzuwachs #26

Wieder einmal gibts einen kurzen Einblick in neu angekommene Bücher, diesmal ein paar gebraucht gekaufte.

Der letzte Pilger von Gard Sveen

 

Buchcover
Quelle: www.amazon.de
Es ist Frühling in Oslo, als ein grausames Verbrechen geschieht: Der ehemalige Widerstandskämpfer Carl Oscar Krogh wird brutal ermordet. Während des Krieges stand er stets auf der richtigen Seite. Wer bringt einen Mann um, den alle bewundern? Kurz zuvor findet man in der Nordmarka drei Leichen. Unter ihnen ein kleines Mädchen. Kommissar Tommy Bergmann, scharfsinnig, klug und ein Selbsthasser voller innerer Abgründe, sieht einen Zusammenhang: Die Toten stehen in Verbindung zu Agnes Gerner, einer Agentin des Widerstandes. Je mehr Tommy Bergmann über die schöne und hochintelligente Frau herausfindet, umso gefährlicher erscheint sie ihm.

Samstag, 25. Juni 2016

Tipp: Tablet und Bücher gewinnen

Nach längerer Zeit wieder mal ein Gewinnspiel-Tipp.
Was gibt es? Ein Fire-Tablet und signierte Bücher
Wo gibts das? Auf http://www.fortschrift.net.
Was muss ich dafür tun? Acht Fragen beantworten und die Wunschautoren angeben (und natürlich auf den Link oben klicken)

Was ist Fortschrift?
Fortschrift.net erlaubt Ihnen, Autoren über die Schulter zu blicken. Sie erleben Tag für Tag, wie ein neues Werk entsteht. Mit Ihrem Vorab-Abonnement tragen Sie als Leser persönlich dazu bei, dass ein neues Buch das Licht der Welt erblicken kann.

Viel Glück!

Donnerstag, 23. Juni 2016

Galgenmann von Aline Kiner

Dies ist wieder mal ein Buch aus meinem Vorrat, unabhängig von Verlosungen und Rezensionsfristen.


Buchcover
Quelle: www.amazon.de
Der Prolog steht lange für sich und man hat im Verlauf der Geschichte schon fast vergessen, was zu Beginn angedeutet wurde. So ist es dann eine nette Überraschung, als die Autorin dann diesen Prolog in die aktuelle Handlung miteinfließen lässt und damit den Kreis schließt.
Ansonsten beginnt der Roman fast klassisch: Ein Polizist, Simon Dreemer, wird strafversetzt und landet in der Provinz, wo er sich erst behutsam an seine neuen Kollegen herantasten muss. Im Dorf Varange wird ein Mädchen ermordet in einer Felsspalte gefunden. Und während die Ermittler mühsam schweigsame Dorfbewohner befragen, passiert ein ähnliches Verbrechen. Zart spinnt die Autorin die Fäden zwischen den Polizisten, den Morden, den Zeugen und auch der Vergangenheit sowohl des Dorfes als auch einer der Polizistinnen, die aus eben jedem Dorf stammt und das am liebsten vergessen würde.

Dienstag, 21. Juni 2016

Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken von Jenny Milchman

Hier stelle ich meinen Eindruck vor, den ich von der Leseprobe zu diesem Buch hatte, die ich auf www.vorablesen.de gefunden habe.
Sterne: 4/5

Buchcover
Quelle. vorablesen.de
Inhalt: Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird:
Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Sturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer — und wollte ihn um jeden Preis vergessen.

Meinung: Die Leseprobe offenbart im Gegensatz zum Klappentext noch nicht viel "thriller-typisches", aber es wird bei dieser Art Bücher ja gerne ein ruhiger, alltäglicher Start gewählt. Hier sind es Szenen einen Frau und Mutter, die zuhause auf ihre Tochter und den Mann wartet.

Sonntag, 19. Juni 2016

Bücherzuwachs #25

 

Eisiges Geheimnis von Karin Salvalaggio

 

Buchcover
Quelle: www.amazon.de
Ein eiskalter Wintermorgen im verlassenen Norden Montanas. Blutüberströmt bricht eine Frau vor dem Haus von Grace zusammen. Beim Versuch, sie zu retten, erkennt Grace in der Toten ihre vor vielen Jahren spurlos verschwundene Mutter. Die hochschwangere Polizistin Macy Greeley übernimmt den Fall. Sie kehrt zurück in die raue, eingeschworene Gemeinschaft nahe der kanadischen Grenze. Vor elf Jahren hat sie vergeblich versucht, Grace’ Mutter aufzuspüren. Grace ist in großer Gefahr. Jemand verfolgt sie. Im Krankenhaus wird auf sie geschossen. Dennoch lässt sie Macy zunächst nicht an sich heran. Bis die beiden Frauen dem Mörder immer näher kommen …  

Freitag, 17. Juni 2016

Der Rosenringmörder von Dominik Ruder

Dieses Buch habe ich über www.rezi-suche.de bekommen und hier schon vorgestellt.


Buchcover
Quelle: amazon.de
Zuerst muss man den Mut loben, den dieser sehr junge Autor aufbringt und um seine Leidenschaft, das Schreiben, auszuleben und an die Öffentlichkeit zu bringen nimmt er als Selfpublisher einiges auf sich.
Zum Buch: Die Geschichte, vor allem den Aufbau und Wendungen darin, kann man nicht mit jenen von arrivierten, lebenserfahrenen Autoren vergleichen. Auch wenn das einem häufigen Krimi-Leser schwerfällt. In die Charaktere, allen voran die beiden Ermittler Rex Jordan und Lana Deier, kann man sich großteils gut hineinversetzen, allerdings macht Rex für meinen Geschmack gegen Ende des Buches doch sehr schnelle und radikale Stimmungswechsel durch. Lustig dabei ist die Tatsache, dass er genau dies bei einer der als Verdächtige befragten Personen kritisiert. Der Fall der beiden Polizisten dreht sich um einen ermordeten Rentner, der sich mit seiner cholerischen und rückständigen Art

Mittwoch, 15. Juni 2016

Fuchskind von Annette Wieners

Dieses Buch habe ich mir auf www.vorablesen.de für Punkte ausgesucht und hier schon vorgestellt.

Buchcover
Quelle: www.amazon.de
Gesine Cordes, ehemalige Kripobeamtin und nun Friedhofsgärtnerin mit bewegter Vergangenheit, findet an ihrem Arbeitsplatz einen ausgesetzten Säugling. Sie kann das kranke Kind retten und erfährt noch später an diesem Tag, dass neben dem Kind und ihr noch jede Menge anderer Personen im und um den Friedhof anwesend waren. Eine Leiche wird gefunden und Gesines Exmann taucht auf.
Nun geht es nicht mehr nur um die Frage, wer das Kind ausgesetzt hat, sondern auch, ob und wie die anderen Umstände damit in Zusammenhang stehen.
Mit kurzen, fesselnden Abschnitten erzählt die Autorin einen Fall mit viele Fäden, losen Enden und einem dicken Ende der ganzen Geschichte. Zu Beginn naheliegende Vermutungen werden mehrmals über den Haufen geworfen und früher scheinbar unbeteiligte Personen geraten in den Mittelpunkt der Ermittlungen.

Montag, 13. Juni 2016

Der Kanzlerkandidat von Julian Skupin

Dieses E-Book habe ich über www.rezi-suche.de bekommen.


Buchcover
Quelle: www.amazon.de
In diesen Thriller, den ich mir gut als Film vorstellen kann, packt Julian Skupin sehr viel hinein: zeitgemäße Politikkritik, das heikle Thema Homöopathie, Macht und der Missbrauch dieser, versteckte Konten und Geldverschiebung sowie Menschen, die trotz allem noch ans Gute glauben und alles tun, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.
Die Handlung spielt in Hannover und Berlin, kurze Zeit vor einer Kanzlerwahl. Durch verschiedene seltsame Begebenheiten in seinem Krankenhaus stößt der Arzt Prof. Azad Behrangi auf diverse Seilschaften und er sieht einen Zusammenhang zum möglichen Ausgang der Wahl. Doch bevor er seine Vermutungen seinem Freund, einem Journalisten, erzählen kann, stirbt er. Offiziell an Herzproblemen. Besagter Journalist, Max Weber, begibt sich fortan auf eine mitreißende, gefährliche Jagd durch Hannover auf der Suche nach Beweisen für seine grausigen Vermutungen und sieht dabei nicht nur ein Mal ein Krankenhaus von innen.

Samstag, 11. Juni 2016

Die Witwe von Fiona Barton

Dieses Buch habe ich auf www.lovelybooks.de für eine Leserunde gewonnen und hier schon vorgestellt.


Buchcover
Quelle: amazon.de
Gänzlich unblutig und ohne „James-Bond-Action“ erzählt die Autorin hier ein packendes Psychodrama rund um ein Ehepaar, ein verschwundenes Kleinkind, die ermittelnden Polizisten und die neugierigen Journalisten. Die wechselnden Schilderungen der beteiligten Personen erzeugen beim Leser eine starke innere psychische Spannung und sowohl die Einblicke rund um die Zeit des Verbrechens und jene ein paar Jahre später sind sehr authentisch und brauchen daher auch keine zusätzliche Spannungselemente.
Ebenso gibt es wenig hollywoodreife Wendungen, wie oft in Thrillern verwendet. Hier kann der Leser mitermitteln und kommt wohl auch selbst auf einen Teil der Lösung, doch das tut der Geschichte keinen Abbruch, sondern unterstützt eher die Intention der Autorin: den Fokus nicht auf die Story selbst, sondern die Menschen zu legen, die damit zu tun haben. Was denkt der Ermittler nach einer Befragung?

Donnerstag, 9. Juni 2016

I Am Death. Der Totmacher von Chris Carter

Hier stelle ich meinen Eindruck vor, den ich von der Leseprobe zu diesem Buch hatte, die ich auf www.vorablesen.de gefunden habe.
Sterne: 3/5

Buchcover
Quelle: vorablesen.de
Inhalt: Eine brutal zugerichtete Leiche wird vor dem Los Angeles International Airport gefunden. Sie wurde wie ein Hexagramm in Menschenform hindrapiert. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Detective Robert Hunter ist sich sicher, den Mörder zu kennen. Doch langsam kommt ihm der Verdacht, dass er den Falschen jagt. Und der wahre Täter ein Geheimnis verbirgt, so entsetzlich, dass kein Mord seinen Hunger nach fremdem Leid jemals stillen kann.

Meinung: Ein Großteil der Leseprobe wird leider von Erzählungen über Hunter, den Detective, und seinen Partner Garcia vereinnahmt. Das hemmt den Lesefluss ein wenig und hätte ich zu dieser Zeit auch nicht gebraucht, auch wenn ich noch kein Buch von Carter gelesen habe.

Dienstag, 7. Juni 2016

Bücherzuwachs #24

Es gibt aktuell weniger Buchpost, aber immer wieder ein bisschen was.

Übers Bloggerportal angefragt habe ich

Das Böse in euch von Rhena Weiss

Buchcover
Quelle: www.amazon.de
In Wien verschwinden mehrere Mädchen spurlos. Als man die Leiche der 16-jährigen Tanja entdeckt, übernimmt die LKA-Ermittlerin Michaela Baltzer den Fall. Auf Tanjas Körper identifizieren die Gerichtsmediziner die DNA-Spuren zweier weiterer vermisster Mädchen, von denen eines bald darauf ermordet aufgefunden wird. Kilian Weilmann, Kriminalpsychologe des LKA, glaubt, dass die Morde auf das Konto eines Sexualstraftäters gehen. Doch Michaela vermutet einen anderen Hintergrund. Dann ist plötzlich Michaelas Nichte Valerie verschwunden – und der Ermittlerin wird auf brutale Weise bewusst, dass der Täter ein grausames Spiel mit ihr treibt.


Mit diesem Buch nehme ich, wenn es die Zeit zulässt, an einer Leserunde teil. 

Sonntag, 5. Juni 2016

Brennender Midi von Cay Rademacher

Dieses Buch habe ich mir auf www.vorablesen.de für Punkte ausgesucht und hier schon vorgestellt.


Buchcover
Quelle: vorablesen.de
Zum dritten Mal lässt Cay Rademacher seinen Capitaine Roger Blanc in der Provence ermitteln und lässt dabei wie gewohnt die französische Lebens- und Esskultur neben den Ermittlungen nicht zu kurz kommen.
Dieser Krimi ist nicht nur aufgrund des Erscheinungsdatums aktuell, auch die Themenwahl wurde doch von den verschiedenen aktuellen Entwicklungen des vergangenen Jahres beeinflusst und spiegelt in den diversen Befragungen und anderen Gesprächen immer wieder die Gefühlswelt vieler Leser wider. Die Ermittlungen zu einem Flugzeugabsturz führen Blanc und seine Kollegen vom französischen Militär und einem einflussreichen Bürger Lanҫons bis hin zum französischen Geheimdienst und einer verschwundenen Packung Sprengstoff. Bei diesem Einsatz ist nicht nur Blancs Leben und das der Kollegen wiederholt in Gefahr (Stichwort Fahrküste), sondern das vieler Unbeteiligter.

Freitag, 3. Juni 2016

Der kalte Saphir von Michael Düblin

Hier stelle ich meinen Eindruck vor, den ich von der Leseprobe zu diesem Buch hatte, die ich auf www.vorablesen.de gefunden habe.
Sterne: 5/5

Buchcover
Quelle: vorablesen.de
Inhalt: Im Berlin der späten 1970er Jahre war die Band um den charismatischen Sänger Jerome aus dem Nichts kommend kometenhaft aufgestiegen. Nachdem die erste Platte und vor allem die Single Sommer die Charts gestürmt hatten, schien den Erfolg nichts mehr aufhalten zu können. Bis zu jener katastrophalen Neujahrsnacht, an deren Ende Jerome erschossen im Tonstudio lag und Klarstein aufgehört hat zu existieren.
Sebastian Winter will reden, doch was hat er zu erzählen – und was bezweckt er damit? Je weiter er die Reporterin in die Vergangenheit mitnimmt, desto beklemmender empfindet diese das Gespräch: Führt sie ein Interview oder nimmt sie eine Beichte ab; hat sie es mit einem Zeugen oder einem Mörder zu tun? Und was bedeutet das für sie selbst? Weiß Winter gar von ihrem geheimen Auftrag?

Mittwoch, 1. Juni 2016

Rückblick: Mai 2016

Es ist wieder soweit, wieder ein Monat um. Im Mai ging nicht sehr viel vorwärts, die Zeit raste nur so und immer kam der Lesezeit etwas dazwischen. Da ich aber im April viel gelesen hatte, habe ich im Mai dann viele der "alten" Rezensionen zeigen können und somit fiel das gar nicht so auf, dass sich aktuell nicht so viel tat.
Die Rezensionen, die schon hier auf dem Blog sind, verlinke ich dazu, die die im Juni noch kommen, pflege ich später noch ein.

1. Cay Rademacher - Mörderischer Mistral
2. Cay Rademacher - Brennender Midi
3. Peter Nichols - Die Sommer mit Lulu

Aktuell angefangen sind ein paar Bücher, da besteht aber teilweise kein Zeitdruck. Mal sehen, wann es zu denen Neuigkeiten gibt. Und es trudeln ja auch wieder neue ein.