Sonntag, 30. September 2018

Vier.Zwei.Eins. von Erin Kelly

Dieses Buch habe ich auf wasliestdu.de für eine Leserunde gewonnen.

(c) hobbyrezensentin.blogspot.com
Die Basisstory ist schnell erzählt: Ein junges glückliches Pärchen wird Zeuge einer Straftat die vor Gericht geht. Das Ereignis und sein Rattenschwanz werfen Laura und Kit ziemlich aus der Bahn. Die Entwicklung der Ereignisse hinterlässt vor allem bei Laura Spuren, die sich auch mit Beth, dem Opfer anfreundet.

Die Ereignisse damals werden von Kit und Laura als Rückblick geschildert, abwechselnd mit Episoden aus der Gegenwart. 15 Jahre sind seit Prozessende vergangen. Jeder der vier Hauptbeteiligten (die drei genannten und der Täter) verarbeitet die Dinge anders, vieles bleibt ungesagt.

Man hätte die Geschichte auch ganz anders aufbauen können, aber Erin Kelly entschied sich dafür, die jeweiligen Blickwinkel und Gedanken sehr eindringlich und ungefiltert auf den Leser einprasseln zu lassen. Man kann dem Erzählten nun glauben oder misstrauen, kann jedoch kaum die wahren Abgründe und Verstrickungen der ganzen Geschichte selbst erfassen.

Am Ende ist alles soweit stimmig und auch realistisch, wenn es auch einiges an Überraschungsmomenten gibt. Der Fokus liegt voll darauf, die widersprüchlichen Gefühlswelten der vier Hauptcharaktere zu zeigen, vier Beteiligte und vier Sichtweisen von ein und derselben Zeitspanne. Die psychischen und gesellschaftlichen Folgen kommen voll zum Tragen und beeinflussen einerseits die Denkweise der Protagonisten, erfassen aber auch den Leser überaus eindringlich.

Wer lügt, wer sagt die Wahrheit? Welchen Grund hätte er oder sie dafür, zu lügen? Ein Strudel aus Eifersucht, Scham und Verzweiflung durchzieht das ganze Buch und scheint übermächtig zu werden. Auch wenn manche Abschnitte etwas langatmig wirken, ist es doch eine Kunst, diese Menschen so exakt und ausführlich beschreiben zu können. Ihre Gedanken und Gefühle sind beinahe greifbar und am Ende des Thrillers hat man das Gefühl, sie wirklich zu kennen.



Zuletzt aktualisiert am 30.09.2018.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jede Meinung :)
Habt ihr das Buch schon gesehen oder gelesen? Gibt es Detailfragen zu meinem Text? Nur her damit! Und nicht vergessen: Bitte das Häkchen bei "Benachrichtigungen erhalten" setzen, da ich immer gerne antworte.

Wer das tut, bekommt von Google die Mails zu neuen Kommentaren an die im Google-Profil hinterlegte Adresse. Davon abmelden kann man sich über zwei Wege: das Häkchen hier entfernen oder den Link im Info-Mail nutzen.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.