Samstag, 23. März 2019

Gieriger Zorn von Michael Wood

Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Vielen Dank.

(c) hobbyrezensentin.blogspot.com
Matilda Darke hat es nicht leicht. Als Leiterin einer Sondertruppe für schwere Kriminalfälle in Sheffield hat sie an allen Fronten zu kämpfen. Gegen Vorgesetzte, gegen den vorigen Leiter, gegen ihre eigenen Dämonen und gegen die drohende Abschaffung ihrer Truppe.

Da kommt ein brutaler Fall gerade zu Unzeit. In einem beschaulichen Sträßchen passiert ein grauenhaftes Verbrechen. Niemand hat etwas bemerkt und so beginnen die für die wenigen Mitglieder von Darkes Gruppe die mühsamen Ermittlungen im Umfeld der beiden Opfer.

Michael Wood konstruiert rund um diese Attacke eine Vielzahl an zusätzlichen Taten und Spuren, alte und neue Fährten für die Ermittler, so dass sie einerseits auf der Stelle treten, andererseits aber immer etwas zu tun bleibt. Der Kreis der Verdächtigen weitet und verengt sich wieder und plötzlich geraten Polizisten selbst in Gefahr.

“Gieriger Zorn” ist kein Action-Thriller, aber auch kein Cosy-Crime, sondern ein gut konstruierter, spannender, moderner Briten-Krimi. Eine Stärke ist zugleich ein Schwachpunkt: Da Matilda durchwegs im Fokus steht und das nicht ausschließlich als die Leiterin der Ermittlergruppe, hat das Buch automatisch einen eher weiblichen Touch, man erfährt sehr oft ihre (traurigen) Gedanken und Gefühle und sogar Leserinnen könnte das schnell mal zu viel werden.

Andererseits kann man durchaus bewundern, wie spezifisch, wie akribisch hier ein Charakter erschaffen wird und in vielen Details “aufgeht”. Männern sei empfohlen, mal in die Leseprobe reinzulesen und notfalls zwischendurch Passagen schneller zu überfliegen, an der Krimistory selbst sollten Spannungsfans auf jeden Fall Gefallen finden.





Zuletzt aktualisiert am 23.03.2019.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jede Meinung :)
Habt ihr das Buch schon gesehen oder gelesen? Gibt es Detailfragen zu meinem Text? Nur her damit! Und nicht vergessen: Bitte das Häkchen bei "Benachrichtigungen erhalten" setzen, da ich immer gerne antworte.

Wer das tut, bekommt von Google die Mails zu neuen Kommentaren an die im Google-Profil hinterlegte Adresse. Davon abmelden kann man sich über zwei Wege: das Häkchen hier entfernen oder den Link im Info-Mail nutzen.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.