Dienstag, 2. Februar 2016

EINS von Sarah Crossan

Dieses Buch habe ich bei www.vorablesen.de gewonnen und hier schon einmal vorgestellt. Daher poste ich jetzt nur die Rezension und nicht nochmal den Inhalt dazu.

(c) hobbyrezensentin.blogspot.com
Dieser Roman ist so unvergleichlich wie seine beiden Protagonistinnen. Alles darin ist fiktiv, aber die Autorin wirkt dabei wie die Reporterin im Buch, sie begleitet die beiden Schwestern Tippi und Grace einige Monate bei allem, was sie tun. Und weil Sarah Crossan das tut, können wir als Leser es auch. Tippi und Grace sind aber nicht nur Schwestern, sie sind auch die jeweils andere.

Siamesische Zwillinge und doch eigenständige Personen, die ganz unterschiedlich sein können, sich aber um nichts in der Welt trennen lassen würden und die jeweils beste Freundin der anderen sind.
Sie haben das Gefühl, das sein zu müssen, denn von allen anderen werden sie immer wieder ungläubig angegafft. Damit können sie sich aber arrangieren, wie mit allem in ihrem gemeinsamen Leben.

Mittwoch, 23. Dezember 2015

EINS von Sarah Crossan

Hier stelle ich meinen Eindruck vor, den ich von der Leseprobe zu diesem Ebook hatte, die ich auf www.vorablesen.de gefunden habe.
Sterne: 4/5

(c) hobbyrezensentin.blogspot.com
Inhalt: Tippi und Grace sind Zwillinge, Schwestern, die enger miteinander verbunden sind, als andere Geschwister. Sie sind an der Hüfte zusammengewachsen und teilen sich einige innere Organe.
Doch nicht nur körperlich sind sie eine Einheit – sie sind Seelenverwandte und ihre Herzen schlagen buchstäblich füreinander.
Eine bewegende Geschichte, die aufzeigt, was es bedeutet, ein Individuum zu sein, und noch wichtiger, was es heißt, einen anderen Menschen zu lieben.

Meinung: Die beiden Zwillinge sind anders, die Schreibweise und der Aufbau des Buches sind es auch. Wahrscheinlich war es Absicht, der Autorin, um eben diesen Gedankenstrang herzustellen. Dennoch habe ich überlegt und mir fiel auch keine Möglichkeit ein, die Geschichte viel anders zu schildern.