Samstag, 14. Mai 2016

Was ich euch nicht erzählte von Celeste Ng

Hier stelle ich meinen Eindruck vor, den ich von der Leseprobe zu diesem Buch hatte, die ich auf www.vorablesen.de gefunden habe.
Sterne: 5/5

(c) hobbyrezensentin.blogspot.com
Inhalt: Die Lieblingstochter von James und Marilyn Lee war ein ruhiges, strebsames und intelligentes Mädchen. Für den älteren Bruder Nathan steht fest, dass der gutaussehende Jack an Lydias Tod Schuld hat. Marilyn, die ehrgeizige Mutter, geht manisch auf Spurensuche. James, Sohn chinesischer
Einwanderer, bricht vor Trauer um die Tochter das Herz.

Allein die stille Hannah ahnt etwas von den Problemen der großen Schwester. Was bedeutet es, sein Leben in die Hand zu nehmen? Welche Kraft hat all das Ungesagte, das Menschen oft in einem privaten Abgrund gefangen hält? Nur der Leser erfährt am Ende, was sich in jener Nacht wirklich ereignet hat.
Meinung: Ein sehr geheimnisvoller und spannender Beginn! Ein Mädchen, Lydia, verschwindet, die Polizei tut nicht viel und geht davon aus, dass sie bald wieder von selbst auftaucht. Der Großteil der Geschichte wird über die Familie erzählt, die Eltern und beiden Geschwister. Daher erfährt man als Leser auch, was die einzelnen zur Aufkärung der Sache beitragen könnten, es aber nicht tun.
Und die Leseprobe endet dann zu allem "Unglück" auch noch genau da, als die Leiche gefunden wird. Offenbar ist es Lydia. Interessant wird, was im Rest des Buches noch erzählt werden wird und welche Verkettung der Umstände denn dazu führte, dass sie nun tot ist.

Der Erzählstil ist schön, aber nicht übertrieben blumig. Alles Wesentliche kommt vor und ab und an gibt es durch die Gedanken der Familienmitglieder ein paar Andeutungen und der Leser kann daraus seine eigenen Schlüsse und Vermutungen ziehen.


Zuletzt aktualisiert am 15.04.2018.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jede Meinung :)
Habt ihr das Buch schon gesehen oder gelesen? Gibt es Detailfragen zu meinem Text? Nur her damit! Und nicht vergessen: Bitte das Häkchen bei "Benachrichtigungen erhalten" setzen, da ich immer gerne antworte.

Wer das tut, bekommt von Google die Mails zu neuen Kommentaren an die im Google-Profil hinterlegte Adresse. Davon abmelden kann man sich über zwei Wege: das Häkchen hier entfernen oder den Link im Info-Mail nutzen.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.